Drucken

Die Mitte Rüti Wappen Rueti

Die Mitte Rüti unterstützt Stossrichtung des REK 

Behandlung REK an der Parteiversammlung Die Mitte Rüti vom 10. Februar 2022


Die Mitte Rüti befasste sich an ihrer kürzlichen Parteiversammlung mit dem räumlichen Entwicklungskonzept (REK) der Gemeinde Rüti. Sie unterstützt die Stossrichtung des Gemeinderates und nimmt zustimmend vom ausgewogen erarbeiteten Papier Kenntnis. 

Bauvorstand Peter Weidinger stellte den interessierten Parteimitgliedern das 70-seitige Papier vor. Die Stärken von Rüti, insbesondere die wohnlichen Quartiere und die gute Einbettung von Grünräumen soll erhalten bleiben. Gestärkt werden sollen die mit dem öV gut erschlossenen Gebiete entlang der Einfallsachsen sowie das Zentrum. Weidinger sieht gutes Potenzial, die drohende Überalterung von Rüti abzuwenden, indem attraktive Familienwohnungen im mittleren Marktsegment realisiert werden. Im REK ist diese Entwicklung in Bahnhofsnähe (südliches JOWEID-Areal), im Zentrum (Bandwies) und entlang der Rapperswilerstrasse vorgesehen. In der rege geführten Diskussion schlägt die Partei vor, die Entwicklungsgebiete entlang der Rapperswilerstrasse bis zum Sportplatz auszudehnen und das weitere Potenzial entlang der Walderstrasse (Würzhalde) zu prüfen. Der Bustakt soll auf allen Linien auf 15 Minuten verkürzt werden. 

Ebenfalls unterstützt wird die weitere Aufwertung des Bahnhofgebietes. Im Zusammenhang mit der Entwicklung des JOWEID-Areals soll die Drehscheibe des öV auf einen modernen, attraktiven Stand gebracht werden. Denkbar ist für die Partei zudem, östlich der Brücke der Dorf-/Walderstrasse über den Bahngeleisen ein neues Quartier zu erstellen. 

Unbestritten ist die Entwicklung des Bandwies-Zentrums. Die vorgesehenen Überbauungen Bandwies Süd, MIGROS und Bandwies Ost sind zu realisieren und die Begegnungszone mit Zentrumsplatz möglichst zeitnah umzusetzen. Peter Weidinger konnte den Anwesenden versichern, dass in diesem Zusammenhang die Verkehrsfrage gesamtheitlich geplant wird. Zudem soll die bereits im Verkehrsrichtplan verankerte Begegnungszone Bandwies entlang der Jona an der Werner-Weberstrasse verlängert und mittelfristig mit dem Bahnhofsgebiet verknüpft werden. 

Das vor einiger Zeit vom Gemeinderat vorgestellte Velokonzept ist Bestandteil des REK. Die Mitte Rüti unterstützt die Massnahmen zur Förderung des Langsamverkehrs. Weidinger zeigte auf, dass die entsprechenden baulichen Massnahmen kostengünstig jeweils im Zusammenhang mit ohnehin notwendigen Sanierungsarbeiten an Strassenabschnitten realisiert werden. Aktuelle Beispiele sind an der Werner-Weberstrasse, der Verzweigung Neuguet- und Neuwiesenstrasse sowie im Weier in Planung bzw. Realisierung. 

Abschliessend stellen die Delegierten fest, dass Rüti den Einwohnerinnen und Einwohnern bereits sehr viel bietet. Dies wird durch das REK gestärkt. Die Partei regt an, die Kommunikationsmassnahmen über die Vorzüge von Rüti zu stärken.